Als spielfreudiges Ensemble präsentierte sich dem heimischen Publikum das D-Jugend Orchester in der Aufführung gegen die SG Tüßling/Teising. Und das obwohl den 3 Dirigenten, Herbert Stadler, Mane Würnstl und Richard Steiglechner, aus der ursprünglichen Besetzung Simon Kagerer (längerfristig Verletzt), Fabi Erl (verstärkte die D2) und Basti Sickinger (Geburtstagsfeier) fehlten.

Nach einem 15-minütigen Einspielen, eröffnet Aaron Schwoshuber mit einem donnernden Paukenschlag das Allegro. Seinen knallharten Schuss kann der Gäste Keeper nur mit Mühe abwehren, Jakob Friedlhuber, die Erste Geige spielend, erreicht den Abpraller

und stellt auf 1:0.

Es folgt die hohe und präzise Hereingabe von Luis Steiglechner, Jakob Friedlhuber verwandelt dieselbe in trefflicher Weise per Kopf zum 2:0. Im Mittelfeld setzt Marius Gmaindl die Akzente. Sein genau getimter Pass wird von Aaron Schwoshuber mit Grandezza zum 3:0 erhoben. Dann gibt der Schiedsrichter das Pausenzeichen.

Im 2. Abschnitt kann das achtbare Niveau nicht mehr ganz gehalten werden,

die Pauken und Trompeten waren in der Kabine belassen worden. Es kommen nun die leiseren Töne zum Vortrag. Dieses Moderato reicht aber, um auch im 3. Spiel hintereinander ohne Gegentor zu bleiben weil die Abwehrspieler Chris Keilhofer, Franzi Grill, Flo Hofbauer und Noah Surand in ihren Rollen überzeugen. Bis zur nächsten Vorstellung versuchen die Dirigenten eine virtuose Darbietung einzuüben, die für beide Spielhälften eine fröhliche Unterhaltung, Allegro con spirito, verspricht.   

SVL Tacherting – SG Tüßling/Teising

3:0 (3:0) Samstag 26.10.2019/10:00 Uhr.

Tore:    1:0 Jakob Friedlhuber (Vorlage Aaron Schwoshuber)

            2:0 Jakob Friedlhuber (Luis Steiglechner)

            3:0 Aaron Schwoshuber (Basti Gmaindl)