B-Jugend schwächelt

Nullnummer im Heimspiel. Buchbach zieht davon.                                       

Nach den zusätzlichen verletzungsbedingten Absagen von Samuel Schwoshuber und Roland Kabashi, sind bald mehr Spielernamen auf der Lazarettliste als auf dem Spielberichtsbogen zu finden. Mit Markus Stadler und Maxi Schramm nehmen 2 hoffnungsvolle C-Jugendspieler zunächst auf der Bank Platz. Auch die Gäste haben, wie schon einige andere Teams auch, Spieler aus der A-Jugend zurückgeholt, um im Abstiegskampf zu Punkten zu kommen. Das erschwert unser Ansinnen, mit einem Heimsieg weiter um den Platz an der Sonne mitspielen zu können. Der heimische Trainer versucht in der 25. Minute mit einem Dreifachwechsel die unverständliche Lethargie aus der Mannschaft zu nehmen. Fast hätte die Maßnahme Wirkung gezeigt. Maxi Schramm setzt sich vorbildlich auf der Außenbahn durch, bei seiner Hereingabe kommt Lorenz Breu einen Schritt zu spät um Berühmtheit zu erlangen.

In der 2. Hälfte kann sich die SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg zunächst in der gegnerischen Hälfte festsetzen aber die zwingenden Möglichkeiten bleiben aus. Als in den letzten 10 Minuten die Gäste nach Kontern 2 hundertprozentige Chancen nicht verwandeln und einmal der Pfosten rettet, ist das Unentschieden sogar glücklich für uns. Weil Buchbach zeitgleich siegt und jetzt 4 Punkte Vorsprung hat, scheint das Endspiel um die Meisterschaft am letzten Spieltag in weite Ferne gerückt.

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg – SG Reichertsheim-Ramsau/Gars

0:0 Freitag 31.05.2019/19:00 Uhr

Herbert Stadler, Trainer B-Jugend

B-Jugend verliert Spiel und Tabellenführung

Nur Blessuren statt Punkte. Das Lazarett wird größer.

Nach dem 6. Spieltag und mit nur einem Punkt auf dem Konto, hatte die SG Marktl ihre

A-Jugend abgemeldet und die älteren B-Jugendspieler wieder in den

B-Jugendkreisklassenkader zurückgeholt. Seit dem 7. Spieltag, hat die SG der 4 Vereine alle Punktspiele gewonnen, mit der einen Ausnahme am 23. Oktober letzten Jahres,

dem 0:3 in Peterskirchen.

Mit der Hoffnung, diesen Coup zu wiederholen, machte sich die

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg, auf die Reise nach Stammham.

Aber neben den schon im letzten Bericht erwähnten Langzeitverletzten, musste das Team an diesem DFB-Pokalfinal Samstag auch auf 2 Berlinfahrer verzichten.

Schon in der 10. Minute ist unsere komplette Abwehr bei einem Stangerl-Pass durch den Strafraum nicht im Bilde, am langen Pfosten braucht der Stürmer nur mehr den Fuß hinzuhalten. Im Nachhinein betrachtet, sollte die 23. Spielminute die Schlüsselszene dieses  Spiels hervorbringen. Nach einer Ecke von Stefan Ochs köpft Marcel Mittelbach zuerst an die Latte und dann den zurückspringenden Ball über das Tor. Im Gegenzug geraten wir mit 0:2 in Rückstand. Die ohnehin schon gewaltige Aufgabe, an diesem Tag in der Fremde zu bestehen, wird in der 2. Hälfte noch mehr erschwert, weil auch noch Johannes Zink wegen Magenbeschwerden, und Basti Bremer mit einer Brustbeinprellung nicht mehr weitermachen können. Aber die Mannschaft kämpft unverdrossen. Marcel Mittelbach ist die Stütze in der Abwehr, er forciert die Angriffe über das Mittelfeld und er taucht torgefährlich im gegnerischen Strafraum auf. Die Zuschauer sehen ein herausragendes Spiel unseres Kapitäns. Allein die Belohnung bleibt aus, weil der Torhüter der Heimelf einen Sahne-Tag erwischt.

Freistoßflanke von Illguth, Kopfballaufsetzer von Mittelbach, abgewehrt vom Torhüter.

Nach einem Freistoßknaller von Illguth kann Tom Ober den abprallenden Ball nicht am Keeper vorbeispitzeln. Die SG Marktl macht es besser, der nachrückende Stürmer staubt nach einem Freistoß zum 3:0 ab. Dann ist Illguth wieder an der Reihe, den flach und präzise getretenen Freistoß lenkt der Torwart gerade noch um den Pfosten. Beim nächsten Freistoß aber, ist alle Kunst der Nr.1 vergeblich. Sven Illguth trifft mit linkem Hammer genau in den Winkel, es ist bereits das 20te Saisontor von Mr. Zuverlässig. Geht doch noch was in den letzten Minuten? Nein, es ist zu spät, das kleine Pflänzchen Hoffnung, es wird im wahrsten Sinne des Wortes zertreten, durch das überharte Einsteigen der so gar nicht zimperlichen Gastgeber.

Nach unserem Sturz hat der TSV Buchbach mit einem Eindrucksvollen 6:0 Heimsieg gegen SV Unterneukirchen wieder mit 2 Punkten Vorsprung die Tabellenführung übernommen.

SG Marktl/Stammham/Haiming/Raitenhaslach  – SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg

3:1 (2:0) Samstag 25.05.2019/17:00 Uhr

Tor:            Sven Illguth (Vorlage Tom Ober)

Herbert Stadler, Trainer B-Jugend

Legenden-Treffen ein voller Erfolg

LegAnlässlich der Geburtsstunde der Fußballabteilung vor 70 Jahren lud der SV Linde Tacherting alle ehemaligen Spieler und Fußballfunktionäre zu einem Weißwurstfrühstück in das Vereinsheim. Sehr viele "Legenden" konnte Geschäftsführer Manfred Wildmann bei seiner kurzen Ansprache begrüßen. Er zeigte den Anwesenden kurz auf, wie der SV Linde Tacherting und die Fußballabteilung dasteht. Speziell die Jugendarbeit (ca. 130 Spieler in 13 Mannschaften) unter Reinhard Karrer und seiner Crew hob er lobend hervor. Er begrüßte auch seine Vorstandsmitglieder Werner Disterer (1.Vorsitzender) und Bernhard Breu (Finanzleiter SVL) sowie die Abteilungsleiter Fußball Robert Wimmer und Hans-Peter Huber. Bruno Ulsperger (92), Edi Aigner (91) und noch einige Andere aus den ersten Tagen des Sportvereins gaben der Zusammenkunft das gewisse etwas. Ab jetzt konnte geratscht und Bilder ausgetauscht werden. Viele Anekdoten aus vergangenen Tagen wurden erzählt und es entstanden angeregte Gespräche. Ein großes Kompliment auch Christian Fleißner und seine Spieler, die die Bewirtung der Gäste übernahmen und dies glänzend bewältigten. Am späten Nachmittag war dann langsam Schluss und es meinten viele der Anwesenden beim Gehen, dass wir diese Veranstaltung wiederholen sollten.

Bilder in der Galerie!